ENERGIESPAREN... kein Thema für Ölscheichs und für Fußballspieler


FALLS SIE NICHT BESITZER...

einer eigenen Ölquelle sind, dann bitte, lesen Sie hier weiter..
Energiesparen fängt damit an, dass Energie nicht gebraucht wird.
Erreicht werden kann dies, indem man in einem privaten, einem öffentlichen oder einem Firmen-Gebäude sämtliche Heizungen und elektrischen Geräte abschaltet und sich im Winter durch sportliche Aufwärmübungen vor dem Erfrierungstod schützt.
Eine Lösung auf Dauer ist dies nicht. Zumal im 21. Jahrhundert die Technik so ausgefeilt ist, dass Energiesparen zum Kinderspiel wird. Das Zauberwort heißt Gebäudeautomation – eine voll automatische Regelung aller Gewerke. Darunter fallen unter anderem die Heizungs- und Beleuchtungsanlagen oder aber auch die Meldeanlage im Falle eines Einbruchs. Durch eine zentrale Schaltstelle in Ihrem Gebäude und eine integrierte Fernüberwachung wird nicht nur eine Dezimierung der Energiekosten erreicht. Erheblich reduziert wird außerdem der Arbeitsaufwand, den Haustechniker normalerweise in die ständige Kontrolle von Heiz- und Energieanlagen investieren. Künftig kann der Experte verstärkt anderweitig eingesetzt werden und er kann sich auf weit wichtigere Dinge, als auf die ständige Kontrolle von technischen Geräten konzentrieren.
Da es sinnvoll ist, bei Neubauten von vorne herein alle baulichen Maßnahmen abzustimmen, sollte schon während der Planung ein Gesamtkonzept auch für das Energiesystem erstellt werden.
Neugierig geworden? Rufen Sie uns unverbindlich an, wir beraten Sie gerne.

Dirk Haberkamp
Gebäudeautomation+Computersysteme
Römerstrasse 23
82205 Gilching
Telefon: +49 8105 24476
Telefax: +49 8105 377938
www.haberkamp.de


(C) 2006 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken